Hallo lieber Marc,

nicht nur der beratungsresistente Thomram alleine, mit seinen völlig danebenliegenden Anstrengungen, viele bisher Web-Analphabeten zu informieren, träumt so ulkig, wie Du es ihm bescheinigst. Schon ein anderer, ein völlig abgedrehter Versager, versuchte bereits vor ihm mit solch wirren Sprüchen das Volk aufzuhetzen wie:
“Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht; ich würde heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.”
Du hast schon recht. Besser wir legten die Hände weise in den warmen Schoß.
Sind die doch selbst schuld die da Oben, wenn sie beinahe an dem Geld ersticken oder ersaufen müssen, was von Unten nach Oben umgelitten wird, von fleißig arbeiten nach reich zocken.
Die tun mir überhaupt nicht leid. Und ich verschwende genau wie Du keinen überflüssigen Gedanken an aufwendigen, sogar riskanten Widerstand. Ich bin so klug, weiß, dass ich sowieso nichts ändern kann, dass alles, aber auch wirklich alles so schrecklich sinnlos ist. Dass keinen die “Wahrheit” interessiert. Und da ist es ein so einmalig geiles Erfolgserlebnis, alles schon vorher gewusst zu haben. Gelle? Das zeichnet uns beide aus. Wir sind diesen verblödeten Optimisten, diesen Friedenshetzern und aufgeregten “Aufklärern” geistig so was von überlegen. Weil, die strengen sich mühselig und vergeblich an, wir aber können uns diese ganze weggeschmissene Energie für unsern begeisternd weit vorausschauenden, edlen Weltschmerz aufheben. Und wie großartig wir beide auch verachten können. Fast schon Highclass Shitstorming. Stell Dir vor, die Merkel wüsste von unserer schmählichen Verachtung. Die würde nie wieder ruhig schlafen können. Nach jeder Unterschrift unter neuen Gesetzesmüll würde die sich ab sofort spontan mehrmals die Hände waschen wollen. Angeekelt vor sich selbst. Wir zwei, das sind, wir sind die Guten. Die einzig richtig Guten. Und stell Dir vor, keiner weiß es, nur wir beide, wir Ausnahmedenker. Toll, alles schon vorher gewusst zu haben, uns gehörte später ein Denkmal gesetzt. Unserem Volk der Denker, Sitzer und nachdenklich Abwarter. Sogar die Steigerung von Denker. Wir sind Vordenker. Wir glauben nicht an jeden Scheiß, sondern nur an unsere moralische Überlegenheit. Nur wir wissen mit Bestimmtheit, dass der Krieg nach dem von uns vorsätzlich klug geduldet nächsten reinigenden Krieg endlich wieder absolut korrekt und mit fair ausgewogen gleichen Waffen ausgetragen werden wird:

Mit Stöcken und mit Steinen . . .

Dein zustimmender Weltschmerzmitfühler

Klaus-Peter

Advertisements