Nun werdet mal endlich ganz prinzipiell konsequent. Sonst blamiert sich der russische Bär als verschlafener Spielzeugteddy. Setzt den Franzosen freundlich aber nachdrücklich eine Frist, leitet die juristischen Schritte aber ab sofort ein, nach deren Ablauf Schadensersatz einzutreiben. Eure eigenen Werften sollten unverzüglich aufgefordert werden, Angebote für Schiffskonstruktionen gleichwertig Mistral abzugeben. Verschiebt Ihr Eure beabsichtigte Landeoperation eben um eine entsprechende Zeit.

Diese absehbare Trennung von Alt-Europa und dem politisch-wirtschaftlichen Versagerkonstrukt EU ist ein für Euch ganz nützlicher, aber eben nur ein Phantomschmerz. Als Teil der neuen Weltmacht BRICS würde Euch diese jetzige EU doch eher Klotz am Bein, denn Geh-Hilfe sein. Baut Euch, nun gewarnt,eine lückenlos durchdachte wirtschaftliche und soziale Infrastruktur auf, die gut bezahlte Arbeitsplätze samt derer gesellschaftlich förderlicher Effekte schafft. So wie früher in Spanien Internationale Brigaden gegen den Faschismus antraten, müsst Ihr Internationale Brigaden für dieses riesengroße Umbauprojekt aufstellen. Deutsche und andre europäische Mittelständler und erstklassig ausgebildete Arbeitslose warten nur, in ein russisch unternehmerisches Paradies mit vorzüglichen Rahmenbedingungen vor allem für den Unternehmensstart vorteilhaft, einwandern zu können. Vielen Europäern ist ihr Heimatland inzwischen zum Armenhaus verkommen, der zunehmend raschen Umverteilung von Unten nach Oben per Gesetzen zu Bankenrettung geopfert.

Deine Chance, liebes Russland, ist, einen sozial gerechteren Kapitalismus, ähnlich der sozialen Marktwirtschaft in Deutschland nach Kriegsende, aufzustellen und für spätere goldene Zeiten unwiderruflich zu normieren. Damit Euch nicht das gleiche passiert, wie jetzt der alten US- Weltmacht und dieser Marionette, der Europäischen Union. Die maßlos wachsende Gier der Reichen und ihre Lenkung der Staaten hat nach 1989 einen Kapitalismus, schlimmer als den berüchtigten „Manchesterkapitalismus“ konstruiert. Eine erbarmungslose Zockerei, risikolos sogar im Verspekulationsfall, (to big to fail) bezahlt vom arbeitenden Volk und vom unternehmerischen Mittelstand. In dieses neue russische Kapitalismus- Modell müsst Ihr anreizend investieren. Das Heer der geknechteten und ausgepressten Fachleute und Könner nicht nur Europas, sondern dieser ganzen Welt steht Gewehr bei Fuß. Und wartet auf eine Chance, sich zu befreien. Der indische IT- Spezialist genauso, wie der deutsche Betriebswirtschaftler.

Die einzige wirkliche Hürde ist die Sprachbarriere. Na und? Begreift: Die Menschen dieser Welt stehen hinter Euch, gegen Euch stehen lediglich ihre politischen Führer in den Regierungen. Lasst diese Marionetten wie den sein Land gegen die Wand fahrenden Franzosen im Regen stehen, (Frau Le Pen wird den Herrn Hollande wohl demnächst zum Flying Dutchman befördern), aber holt Euch die fähigsten Köpfe, Herzen und Hände,

M i t s t r e i t e r .

Klaus-Peter Kostag

kostag@gmx.net

Advertisements